Infoveranstaltung „Blumen für Stukenbrock“

AktivistInnen des Antifa-Workcamp Stukenbrock-Senne berichten am 22.08.14 ab 18 Uhr von der Geschichte ihres Camps und dem Programm für das Camp vom 5. -7. 9. 2014  Anschließend ist noch Kneipe

An der Bundesstraße 68 in der Nähe der Gemeinde Stukenbrock in Ostwestfalen am Teutoburger Wald macht ein kleines Hinweisschild auf eine in der Senne befindliche „Kriegsgräberstätte“ aufmerksam. Es handelt sich jedoch nicht um „Kriegsgräber“ im eigentlichen Sinne, sondern um einen Friedhof, auf dem Opfer der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik ihre letzte Ruhe gefunden haben. Die Rede ist von dem Strafgefangenenlager Stalag 326 in dem ca. 65.000 hauptsächlich russische Kriegsgefangene unter menschenverachtenden Bedingungen zu Tode gequält wurden.

Die Geschichte des Stalags in Stukenbrock-Senne ist Teil einer deutschen Vergangenheit, deren „Entsorgung“ in Wissenschaft und öffentlicher Meinung der Bundesrepublik immer noch oder auf´s neue versucht wird; jeder Einblick in die wirklichen Verhältnisse dieses Lagers lässt aber auf exemplarische Weise die menschenverachtende und menschenvernichtende Praxis des Nationalsozialismus erkennen.

Zum Gedenken an die Toten finden sich bereits seit über 30 Jahren, anlässlich des internationalen Antikriegstages, Antifaschistinnen und Antifaschisten zu den Gedenkveranstaltungen auf dem Friedhof des Stalag 326 ein.

Aus diesem Anlass veranstaltet das Antifaschistische Kreisplenum Gütersloh, zusammen mit anderen politisch aktiven Gruppen, auch in diesem Jahr wieder das Antifa-Workcamp. Hier beschäftigen wir uns mit der Geschichte des Stalag 326, aktuellen nationalsozialistischen Aktivitäten in der Region und mit eigenen Handlungsmöglichkeiten im Alltag.

In der Informationsveranstaltung möchten wir euch die Geschichte rund um das Camps näherbringen, das Programm des diesjährigen Antifa- Work- Camps vorstellen und euch herzlich zur Teilnahme einladen!

http://antifa-workcamp.de/

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Antifa, Infocafe, Kneipe, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.